Ausrüstung beim Kendo

RüstungKendo ist eine japanische Kampfkunst und orientiert sich vor allem am Schwertkampf der alten Samurai. Wie bei vielen anderen asiatischen Kampfkünsten geht es jedoch nicht allein um den Aspekt des Kampfes, sondern auch darum, den Charakter zu formen und zu festigen, um schlussendlich ein besserer Mensch zu werden. Doch welcher Ausrüstung bedarf es bei dieser Kampfkunst, wenn man sie betreibt? Hier die Antworten.

Die Kleidung

Die Kleidung, die traditionell unter der Schutzrüstung getragen wird, setzt sich aus Hakama und Keiko-Gi zusammen, die in Japan seit Ewigkeiten bekannt sind und all jenen bekannt vorkommen sollten, die bereits eine Kampfkunst gelernt oder sich damit beschäftigt haben.

Bogu

Bogu ist die Rüstung, die beim Kendo getragen wird, um den Körper zu schützen. Diese Rüstung besteht aus einer Maske (Men) ähnlich einer Fechtmaske, dem Rumpfschutz (Do), Hüftschutz (Tare) und Handschuhen (Kote), um auch die Finger vor Schlägen zu schützen. Mit dieser Bogu-Rüstung ist alles am Körper optimal geschützt und schlimme Verletzungen können ausgeschlossen werden. Nichtsdestotrotz bietet diese traditionelle Rüstung eine optimale Bewegungsfreiheit, die für eine Schwertkampfsimulation unabdinglich ist. Ziel des Trainings ist es, ganz ähnlich wie beim Fechten auch, bestimmte Zonen an der Bogu-Rüstung des Gegners an Kopf oder Rumpf zu treffen.

Die Waffe

Kendo bedient sich der Schwertkunst, also braucht es auch ein Schwert, um gegeneinander anzutreten. Da es naturgemäß kein echtes Schwert sein kann, wie es früher der Fall war, nimmt man üblicherweise ein Übungsschwert, das aus vier Bambus-Lamellen gefertigt wird.
Schlimme Verletzungen sollen damit ausgeschlossen werden. Früher wurden in Japan noch echte Schwerter oder schwere Holzschwerter genutzt, um sich mit anderen Kendo-Kämpfern zu messen.
Doch auch mit Schutzkleidung könnte es dabei zu schweren oder gar tödlichen Verletzungen kommen, was zu verhindern ist. Deshalb hat man sich auf die leichteren Bambus-Lamellen-Schwerter geeinigt.

Schwert

Fazit

Heute ist die Ausrüstung des Kendo vor allem auf Schutz und Effektivität ausgelegt, ohne dabei die lange Tradition der asiatischen Kampfkunst zu ignorieren. Will man sich im Kendo versuchen, kann man sich also gleichermaßen geschützt fühlen und in die Fußstapfen vieler großer japanischer Kämpfer bis hin zu den berühmten und berüchtigten Samurai treten.